Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enGriese-Pelikan, Andrea; Kruse, Roman; Kahrs, Bringfriede; Kortenbusch, Johannes; Colmorgen, Urte; Düsterhoff, Britta; Schnause, Rüdiger; Heuser-Kempf, Birgit; Claves, Oliver; Schaub, Michael
Sonst. PersonenFamulla, Gerd-E. (Hrsg.); Möhle, Volker (Hrsg.); Butz, Bert (Hrsg.); Deeken, Sven (Hrsg.); Horst, Meike (Hrsg.); Michaelis, Ute (Hrsg.); Schäfer, Birgit (Hrsg.)
TitelStärken fördern.
Beiträge von Berufsorientierungsprojekten.
QuelleBaltmannsweiler: Schneider-Verl. Hohengehren (2008), 130 S.    Verfügbarkeit 
ReiheSchule - Wirtschaft, Arbeitsleben. 3
Beigabengrafische Darstellungen; Illustrationen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-8340-0343-3; 978-3-8340-0343-0
SchlagwörterKompetenz; Kompetenzmessung; Förderungsmaßnahme; Schule; Sekundarbereich; Lehrer; Schüler; Unterrichtsorganisation; Übergang Schule - Beruf; Regionales Netzwerk; Qualitätsmanagement; Berufliche Integration; Berufsorientierung; Berufswahl; Berufswahlunterricht; E-Learning; Weiterbildungsangebot; Beratungskonzept; Bewertung; Zertifizierung; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Nordrhein-Westfalen; Schleswig-Holstein
Abstract"Nach acht Jahren endete im Dezember 2007 die Laufzeit des Programms Schule - Wirtschaft/Arbeitsleben (SWA-Programm), dessen Aufgabe es war, innovative und nachhaltig wirksame Maßnahmen zur Förderung und Verbesserung der schulischen Berufsorientierung zu entwickeln, zu erproben und zu verbreiten. Wesentliches Ziel der letzten Programmphase war es u.a., die Erkenntnisse und Ergebnisse der SWA-Projekte bekannt zu gegeben und in die Fläche zu tragen. Dazu sind 2007 bereits zwei Bände mit Beiträgen von Berufsorientierungsprojekten erschienen, die sich mit verschiedenen Konzepten und Schwerpunkten von Berufsorientierung beschäftigen sowie einen ersten Bogen zum Transfer der Projektergebnisse schlagen. Die Beiträge des nun vorliegenden dritten Bandes stellenunterschiedliche Module und Bausteine schulischer Berufsorientierung vor, die im SWA-Programm entwickelt wurden und sich sowohl auf die ganze Schule als auch auf bestimmte Zielgruppen beziehen. Ein Block mit Beiträgen zur Lehrerfortbildung und Lehrerausbildung schließt die Beiträge ab." (Autorenreferat, IAB-Doku) Inhalt: Wissenschaftliche Begleitung: Ganzheitliche Berufsorientierung: Ausgewählte SWA-Projektkonzepte und -module (1-11); Andrea Griese-Pelikan, Roman Kruse: Praxislernen - Ein schulpädagogisches Unterrichtskonzept zur Beförderung der Berufswahlorientierung sowie der fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen (12-25); Bringfriede Kahrs: Qualitätssiegel "Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung" - Zertifizierung, Rezertifizierung, Netzwerkbildung (26-45); Johannes Kortenbusch: Von der Kompetenzerhebung zur Kompetenzförderung: Individuelle Förderplanung Berufliche Integration (46-62); Urte Colmorgen-Kling: "Startpunkt Stärkenseminar" - Entwicklung und Erprobung eines Stärkenseminars für Klassenstufe 7 (63-72); Britta Düsterhoff: Die Berufsorientierungstournee - Produktentwicklung und Transfer (73-80); Rüdiger Schnause, Birgit Heuser-Kempf: Internetgestützte Lehrerfortbildung im Bereich sozioökonomischer Bildung (81-98); Oliver Claves: Internetgestützte prozessbegleitende Lehrerfortbildungen als Transferstrategie innovativer Konzepte (99-112); Michael Schaub, Birgit Heuser-Kempf: Lam-BAS - Ein Projekt zur Stärkung der Beratungskompetenz von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst mit dem Ziel der Förderung der Berufsorientierung und der Ausbildungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: Evaluation; anwendungsorientiert; empirisch; Fallstudie. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 1999 bis 2007. (113-130).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2008/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)